Zur Zeit werden 130 Kinder im Offenen Ganztag in vier Gruppen betreut. Verbindlich können die Eltern ihr Kind für ein Schuljahr im Offenen Ganztag anmelden und die Länge des Aufenthaltes festlegen.

Von 7.30 Uhr bis 7.55 Uhr findet in der roten Gruppe eine Frühbetreuung statt, die durch die Lehrerinnen betreut wird.

Für den Nachmittag gibt es zwei Möglichkeiten der Betreuung:

a) über Mittag (ÜMis)

Hier bleiben die Kinder bis maximal 14 Uhr, machen jedoch keine Hausaufgaben. Ein Mittagsessen kann wahlweise dazu gebucht werden.

b) Offener Ganztag (OGS)

Dort endet der Nachmittag je nach Bedarf um 15.00 Uhr, 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr (ab 16.30 Uhr im Kindertreff Lindenberg im Schulgebäude).

 

Nach Schulschluss gehen die Kinder in ihre zugeteilte Gruppe und starten entweder mit einer Spielphase oder dem gemeinsamen Mittagessen. Danach beginnt die Hausaufgabenzeit in den jeweiligen Klassenräumen der Kinder, die von mehreren pädagogischen Mitarbeitern betreut werden. Allerdings üben die Schüler zu Hause weiterhin Lesen, Gedichte und Kopfrechnen wie Einmaleins. Außerdem bereiten sie sich dort auch auf schriftliche Arbeiten vor.

Nach den Hausaufgaben beginnen um 15 Uhr die AGs. Pro Halbjahr wählen die Kinder eine AG verbindlich aus. Die Teilnahme an dem Kreativ- und Bewegungstag ist freiwillig. Die Kinder, die an diesen Tagen keine AG haben, haben die Möglichkeit draußen zu spielen, Freispiel in der Gruppe oder in den Kindertreff zu gehen. Mitarbeiter stehen an allen Orten zur Verfügung.